Navigation

Aktuelle News

Priorisierung Heilpraktikerinnen:er für Impfung mit Novavax

/file_data/resource/images/einrichtungsbezogene-impfpflicht.jpg

23.02.2022

Als Heilpraktiker:innen fallen wir unter §20a des IfSG und es besteht daher ab dem 15.März die einrichtungsbezogene Impfpflicht für Heilpraktikerinnen:er.


Einige Kollegen:innen warten auf den neuen Impfstoff der Firma Novavax, von dem in dieser Woche ca. 1,4 Mio. Impfdosen ausgeliefert werden sollen. Die Wirksamkeit dieses Impfstoffes wird genauso hochgeschätzt, wie die der mRNA- oder Vektor-Impfstoffe.
Laut dem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz gibt es aufgrund des derzeitigen geringen Angebotes wieder eine Priorisierung für alle Personen, für welche die einrichtungsbezogene Impfpflicht gilt.
Dazu erreichte uns in diesen Tagen ein Rundschreiben vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen mit folgendem Wortlaut:

„Mit dem proteinbasierten Impfstoff von Novavax ist nun zeitnah auch ein Impfstoff für die Personen erhältlich, die sich aus verschiedenen Gründen nicht mit einem Vektor- oder mRNA-Impfstoff haben impfen lassen.

Aufgrund der Erwartung, dass die Nachfrage das Angebot anfangs übersteigen wird, ist landesseitig zunächst eine Priorisierung zugunsten von Personen, die unter die einrichtungsbezogene Impfpflicht nach § 20a IfSG fallen, vorgesehen. Für diese Berufsgruppen werden zu Beginn etwa 75 Prozent der verfügbaren Dosen reserviert werden. Als Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker sind Sie von der Teilimpfpflicht in der Regel betroffen und gehören damit zur priorisierten Personengruppe.“

 Wenn Ihr noch Fragen zu diesem Thema habt, könnt ihr euch gerne an uns wenden.